FREIE PLÄTZE: 2

Unsere Räume

In unserer kleinen Gruppe fühlen wir uns rundum wohl

In der Kindertagespflege in Lindlar lassen Sie Ihr Kind nicht mit uns allein, sondern erlauben ihm, Teil einer kleinen Gruppe von 9 Kindern zu werden. Wir betreuen Kinder ab 8 Monate. Dabei bemühen wir uns um eine gute Altersmischung, von der sowohl die Kleinen als auch die Großen profitieren. Denn die jüngeren Kinder lernen durch Abgucken und Nachmachen von den Älteren, die wiederum eine Vorbildfunktion einnehmen und damit viel über Verantwortung und soziales Verhalten erfahren.

Unsere Erfahrung zeigt, dass die gemischte Altersstruktur die soziale Kompetenz Ihres Kindes fördert. So lernt es, Rücksicht auf die anderen Gruppenmitglieder zu nehmen und mit den eigenen sowie den Gefühlen anderer umzugehen. Das alles geschieht spielerisch, in einem behüteten Umfeld, in dem sich Ihr Kind entwickeln und seiner Persönlichkeit entsprechend voll entfalten kann. In der Gruppe kann Ihr Kind verschiedene Rollen ausprobieren und erste Freundschaften schließen. Es lernt, sich durchzusetzen, aber auch, Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse der anderen Kinder aufzubringen. Das daraus entstehende Gefüge gibt den Kindern Halt und hilft ihnen, sich individuell zu entwickeln.

In unseren Räumen in Lindlar spielen, toben und schlafen wir

Wir bieten Ihrem Kind viel Platz, um sich auf verschiedene Arten zu entfalten. In unserer 85qm großen Einliegerwohnung sind separate Räume für die Kindertagespflege eingerichtet. Eine moderne Einrichtung und Ausstattung sorgen dafür, dass sich Ihr Kind rundum wohl fühlt. Natürlich haben wir entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um Unfälle zu vermeiden und die Kinder während des Spielens zu schützen.

Die Räume sind an die Bedürfnisse der Kinder angepasst. Der Waschbereich hat eine Wickelkommode und ausreichend Platz für die Wickelutensilien. Im Schlafbereich gibt es verschiedene Kinderbetten, die auf die Entwicklung der Kinder abgestimmt sind. Hier können sich die Kinder ausruhen und Kraft für neue Abenteuer tanken.  In der Küche wird das Essen vorbereitet und gelangt dann in den angrenzenden Raum. Dort nehmen wir gemeinsam Mahlzeiten ein, Basteln, Malen oder Puzzeln. Die kleinen Tische und Stühle ermöglichen den Kindern selbstständig an ihren Platz zu gelangen. Der Mittelpunkt der Wohnung ist unser Spielzimmer. Dieses ist mit einer Kinderküche, Kugelbahn und großem Sinnesauto bestückt. Außerdem wird hier gebaut, gelesen, gekuschelt. Nach Bedarf wird Spielzeug in das Zimmer gebracht. So bleibt alles übersichtlich und überreizt die Kinder nicht. Angrenzend zum Garten befindet sich unser Tobe Raum. Die Kinder haben hier die Möglichkeit zu klettern, rutschen, balancieren oder mit großen Bausteinen zu bauen. 

Bei allen Spielsachen setzen wir vermehrt auf Nachhaltigkeit. 

Der Garten ist auch auf die Bedürfnisse von Kleinkindern hergerichtet worden. Der große Sandkasten lädt zum Bauen und zu Rollenspielen ein und fördert die Sinne. Ruhig oder Wild kann es auf der Nestschaukel von statten gehen. Je nachdem wie die Stimmung der Kinder ist. Oder sie sausen die lange Rutsche hinunter bis zur Terrasse. Dort können sie auch mit verschiedenen Fahrzeugen fahren und lernen dabei Rücksicht auf andere zu nehmen. In der Erntezeit sind die meisten Kinder auch sehr fleißig und helfen mit, dass Gemüse aus unseren Hochbeeten zu ernten, welches wir dann selbstverständlich auch bei uns verarbeiten. Demnächst sollen Hühner uns im Alltag begleiten. 


Die Vernetzung der Kindertagespflege und der Austausch mit anderen Gruppen

Auch wenn viele Tagesmütter und Tagesväter allein oder zu zweit arbeiten, sind sie untereinander gut vernetzt. Regelmäßige Treffen, etwa bei Fortbildungsangeboten, fördern den Kontakt. Daraus entsteht ein reger und beständiger Austausch von Erfahrungen. Im Krankheitsfall können auf diesem Wege auch Vertretungen für die Kindertagespflegeperson organisiert werden. Auch die Kinder profitieren von der Vernetzung der Tagesmütter und Tagesväter.